Zitat
Hermann Hesse, Demian

„Es gab keine, keine, keine Pflicht für erwachte Menschen als die eine: sich selbst zu suchen, in sich fest zu werden, den eigenen Weg vorwärts zu tasten, einerlei wohin er führte.“

Innerer Nebel

Wie du mit deinem inneren Nebel leben kannst und dadurch wieder zu mehr Lebensfreude gelangst.

Du blickst aus dem Fenster und siehst nur Nebel. Trist wirkt die Natur, während sie ihren Winterschlaf hält. Doch es stört dich nicht, denn der Nebel vor deinem Fenster gleicht dem Nebel in dir.

Ein neues Jahr mit unzähligen Möglichkeiten liegt vor uns und manch einer hat sich für 2020 viel vorgenommen. Für mich begann das Jahr 2020 mit der Erfüllung eines Traums. Nachdem ich bereits zwei mal in Sri Lanka die heilsame Wirkung des Ayurvedas auf Körper, Geist und Seele erlebt hatte, wollte ich erfahren, wie eine Pancharkarma Kur in Deutschland ist. So verbrachte ich die ersten zwei Wochen des Jahres im Rosenberg Ayurveda Gesundheits- und Kurzentrum. Insbesondere war ich neugierig, ob die Wirkung einer solchen Kur länger anhält, wenn mir die lange Anreise, der Klimawechsel und der Jetlag erspart bleibt.

Zugleich bin ich der Empfehlung gefolgt auch meinem Geist in diesen 13 Tagen Ruhe zu schenken. So habe ich mich von meinem Umfeld für zwei Wochen abgemeldet und mein Handy „offline“ gestellt. Keine Anrufe, keine E-Mails oder Nachrichten - und dafür ganz viel Zeit für mich.

„Sobald du deine eigene Stille ertragen kannst, bist du frei.“ (Mooji)

Wenn du mehr über die Wirkung von Ayurveda erfahren möchtest, dann komme am 16. März 2020 ins Wohlfühlhaus nach Bad Homburg. Dort erfährst du auch, welche ayurvedischen Prinzipien sich leicht in jeden Alltag integrieren lassen und welche Erfahrung ich dabei gesammelt habe. Nähere Informationen findest du hier.

„… Es handelt sich darum, alles zu leben. Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich, ohne es zu merken, eines fremden Tages in die Antwort hinein.“ (Rilke, Geduld)

Was hat meine Ayurveda Kur mit dem Nebel zu tun, den jeder von uns immer mal wieder in sich erlebt? Von Zeit zu Zeit treten wir in unserem Leben auf der Stelle. Der Lebensweg, den wir einst klar vor uns sahen, ist vom Nebel verschluckt und mit ihm die Ziele, Visionen und Träume die wir hatten. Ich kenne diesen Zustand, viele Male habe ich ihn durchlebt. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, der Nebel in uns gehört ebenso zum Lauf des Lebens dazu, wie die Auf und Ab`s. Es geht also nicht um die Frage, wie man den Nebel vermeiden oder umgehen kann, sondern wie wir lernen mit ihm eine Zeit zu leben. Wie wir uns den Nebeln zu nutze machen können, damit er sich eines „fremden Tages“ wie von selbst auflöst.

„Wir müssen bereit sein, uns von dem Leben zu lösen, dass wir geplant haben, damit wir das Leben finden, das auf uns wartet.“ (Oscar Wilde)

Die Ayurveda-Kur hat mir genau diese Zeit geschenkt. Während sich die Welt draußen in Nebel hüllte, konnte sich mein innerer Nebel breit machen. Ich brauchte den Ablenkungen des Alltags nicht zu widerstehen, denn es gab keine Ablenkungen. All dies erinnerte mich an eine Zeit, in der ich auch mit mir alleine war, um Antworten auf die großen Fragen des Lebens zu finden. Die Sehnsucht nach einem langsameren Leben stieg in mir auf und mischte sich zu den Fragen, die bereits im Nebel lagen. Und so überraschend wie eines Tages der Nebel vor meinem Fenster verschwunden war, war auch der Nebel in mir vorüber. Mein Weg lag wieder klar vor mir.

„Die beste Investition die du tätigen kannst, ist die in dich selbst.“ (unbekannt)

Muss es immer gleich eine Ayurveda Kur sein? Nein, natürlich nicht. Wenn du lernen möchtest mit deinem Nebel zu leben und ihn zu gegebener Zeit zu transformieren, dann gibt es dafür viele Wege. In dieser Hitlist findest du Impulse für Seminare, Bücher und Filme, die mich auf meiner inneren Reise begleitet haben.

„… Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn. …“ (Rilke, Ich lebe mein Leben)

Wenn ich auf meinen Lebensweg zurückschaue, sehe ich Berge und Täler, ich sehe kurvenreiche Straßen, kaum betretene Pfade und große Wegkreuzungen. Ich sehe einen reißenden Fluss, der sich über die Jahre in ein ruhigeres Gewässer gewandelt hat. Ich blicke gerne zurück und genieße die Landschaft. Was siehst du, wenn du auf deinen Lebensweg zurückblickst? Würdest du diesen Weg wieder gehen?

„Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: Entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder.“ (Albert Einstein)

Möchtest du 2020 zu deinem Jahr für mehr Klarheit und Lebensfreude machen? Dann komme zu mir ins Coaching. Vereinbare dafür ein erstes kostenloses, telefonisches Kennenlern-Coaching. Ich freue mich, von dir unter 0151 / 46525418 zu hören oder unter info@elkendorf-coaching.de zu lesen.

Mit herzlichen Grüßen
Vera Elkendorf

Dein Coach für mehr Lebensfreude

Veröffentlicht: 2. Februar 2020